12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten

12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten
Bild vergrößern

799,00 EUR

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: 181
12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten

Instrument:
Framus 5/299 Falcon von März 1966 (Stempel 66 C). Das seltene Top-of-the-Range Luxusmodell der Framus-Westerngitarren. Ausgesuchte Hölzer, aufwändige Verzierungen, verleimter und sehr schlanker Hals, verleimter Saitenhalter – 1966 gab es bei Framus noch keine Sparmaßnahmen. Man merkt es der Gitarre an. Gegenüber dem Millionenseller Texan waren Falcon und ihr 6-saitiges Pendant Blue Ridge trotzdem teure Ladenhüter, entsprechend rar sind sie heute. Bemerkenswert die ungewöhnliche Lackierung mit naturfarbener Decke und Boden sowie schwarzen Seiten. Die 66er ist ein sehr frühes Modell, Falcon und Blue Ridge wurden etwa ab 1965 von Hand gebaut.

Material:
Schweres und massives Stück! Massive, feinjährige Fichtendecke mit schwarz lackierten Ahornzargen und einem dicken Ahornboden, traumhaft schön geflammt in Bookmatched-Bauweise. Der verleimte Hals ist sehr schlank, besteht aus massivem Mahagony mit einem Griffbrett aus Ebenholz und hat einen Halseinstellstab. Neun aufwändige Bow-Tie-Einlagen aus echtem Perlmutt. Dieses setzt sich in den schönen Einlagen der Schallloch-Rosette fort: 30 Perlmutt-Plättchen wurden in einem Ebenholzring eingelassen. Schönes, marmoriertes Perloid-Schlagbrett, Metall-Logo und Ornament auf der Kopfplatte, verleimter Saitenhalter aus Wenge. Da die Gitarre ohne Palisander auskommt, ist sie sehr gut für den Export z.B. in die USA geeignet.

Geschichte:
Ende 2016 erhielten wir den Anruf eines örtlichen Bauhof-Mitarbeiters: Zusammen mit anderem Sperrmüll sei auch eine Gitarre abgegeben worden, die alt und recht teuer aussähe. Wir fanden eine Falcon vor – arg lädiert, aber immerhin erst die zweite Falcon, die uns in 25 Jahren begegnet ist! Allerdings waren die Schäden massiv: Die Decke war dreifach gebrochen, der Hals durch den Zug der Saiten samt Halsblock etwa 1 cm in den Korpus gedrückt, der Saitenhalter ausgebrochen, er hing nur noch an ein paar Holzfasern. Eine originale Mechanikbank fehlte, an der anderen waren sechs noch voll gespannte Saiten montiert, der Saitenabstand am 12. Bund lag etwa bei 2 cm, der Sattel war durch den seitlichen Zug ebenfalls abgerissen, er hing nur noch an den Saiten. Einige der Perlmuttplättchen am Schallloch, die Halsstababdeckung und sechs Saitenpins fehlten. Aber: Boden, Seiten und Hals waren intakt, und auch das nachträglich montierte Tonabnehmersystem aus Originalteilen war komplett bis auf die Reglerknöpfe, wenn auch aufgrund abgerissener Kabel und verharzter Regler nicht mehr funktionsfähig. Für uns selbstverständlich, dass wir die geschundene Falcon gegen einen Sixpack Bier eingetauscht und in den letzten Monaten vollständig restauriert haben.

Restaurierungsarbeiten:
Halsblock und Decke gerichtet und in der ursprünglichen Position neu verleimt, Risse der Decke zur Sicherheit unterfüttert, Halsblock unsichtbar mit Holzdübeln verstärkt. Hals neu eingeleimt. Griffbrett und Bundstäbchen geschliffen, abgerichtet und poliert, bzw. geölt, originale Framus-Halsstababdeckung montiert. Fehlende Perlmuttplättchen ums Schalloch ersetzt. Decke lackiert. Saitenhalter neu aufgeleimt und mit zwei original Texan-Schrauben sowie mehreren kleinen Holzdübeln gesichert, 12 neue Saitenpins montiert. Offene Mechaniken aus den sechziger Jahren überholt und montiert. Korpus und Hals aufwändig ballenpoliert, den originalen Nitrolack retuschiert und erhalten. Verzogenes Schlagbrett gerichtet und montiert. Elektrische Bauteile überholt, neu verlötet, Regler zerlegt und gängig gemacht, original Framus-Reglerknöpfe montiert. Klinkenbuchse versetzt, altes Loch geschlossen. Komplettreinigung innen und außen. Neue Saiten aufgezogen und Setup durchgeführt.

Aktueller Zustand:
Wie selten man einem der beiden Framus Western-Topmodelle begegnet, haben wir schon erwähnt.Ganz selten wird es dann mit den sehr frühen Modellen, wie diesem. Nach umfassender Überholung ist sie nun wieder ein Schmuckstück mit umwerfendem Sound – verstärkt wie unverstärkt. Hier ist nun wieder alles standfest und stabil und funktioniert perfekt. Der Klang ist vintage-typisch warm und ausgewogen und natürlich über Jahrzehnte eingespielt – bei neuen Gitarren so nicht zu bekommen. Dies ist eine der am besten klingenden 12-saitigen Framus, die wir je hatten! Die massiven Hölzer und der eingeleimte statt verschraubte Hals und Saitenhalter bringen den Sound! Der Saitenabstand liegt bei niedrigen 2 mm am 12. Bund. Alle Hölzer sind wieder frei von Rissen, die Decke kann einwandfrei schwingen. Sie ist nicht mehr ganz exakt plan, auch sieht man die reparierten Schäden, aber das stört überhaupt nicht. Die Gitarre hat viel erlebt und darf ihre Narben ruhig zeigen. Der Gesamteindruck ist wunderbar harmonisch mit den naturfarbenen Hölzern und dazu den schwarzen Kontrapunkten von Griffbrett und Seiten. Einmalig natürlich der herrlich gleichmäßig geflammte Rücken. Dies ist keine makellose Sammlerschönheit mehr, aber ein wunderschöner, authentischer Player und eine phantastisch klingende, seltene Framus in perfekter Vintage-Optik. Das irgendwann einmal mit Framus-Teilen nachträglich eingebaute Tonabnehmersystem funktioniert einwandfrei und liefert einen fetten, warmen und individuellen Sound.

Maße:
Länge über alles 109 cm; Länge Korpus 50,5 cm; Unterbug 39,7 cm, Taille 27 cm, Oberbug 29,2 cm; Zargenhöhe 9,5 cm am Hals, 11,5 cm am Unterbug; Mensur 62,5 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,9 cm, am 12. Bund 5,9 cm; Gewicht 2.600 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm.

12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten 12-saitige Westerngitarre Framus Falcon 5/299, frühes Modell von 1966, sehr selten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal

ODR Streitschlichtung