Framus 5/296 Texan 12, 1969

499,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 578
Instrument: Framus 5/296 Texan 12, gestempelt 69 I, also vom September 1969. Bei diesen... mehr
Framus 5/296 Texan 12, 1969

Instrument:
Framus 5/296 Texan 12, gestempelt 69 I, also vom September 1969. Bei diesen Seriengitarren gibt es große, vor allem klangliche Schwankungen, resultierend aus der Materialauswahl. Denn verarbeitet wurde, was vom Band kam, eine gezielte Selektion fand nicht statt. Daher braucht es immer etwas Glück, eines der „guten“ Stücke zu ergattern. Dieses ist mit Sicherheit einer dieser Glückstreffer! Auf der Decke die klassische Texan-Lackierung in der Farbe „braun schattiert“, also mit schwarz-cognacfarbenem Verlauf. Die Seiten sind braun gebeizt und farblich an den Mahagoni-Boden angepasst. Damals war die Texan einer der Top-Seller von Framus aus der besten Zeit des Unternehmens und zeitweise die meistverkaufte Westerngitarre der Welt, heute ist sie in gutem Zustand schon eine Seltenheit. Ein zeitloser Klassiker und sechziger Jahre Designikone.

Material:
Massive Fichtendecke, massiver, gewölbten Archback-Boden aus Mahagoni, laminierte Ahorn-Seiten. Die Decke ist bookmatched verarbeitet, der Boden besteht tatsächlich aus einem durchgehend massiven Mahagoni-Stück! Der Hals ist inkl. Kopfplatte durchgehend aus einem Stück des bewährten und unzerstörbaren Ahorn-Schichtholzes gefertigt. Das Griffbrett ist aus ostindischem Palisander mit Perloid-Punkteinlagen in fünf Bünden, ein Halseinstellstab ist vorhanden und 1969 auch schon Standard. Wunderschöner Saitenhalter aus Palisander in der durch Gibson bekannt gewordenen Moustache-Form. Offene Framus-Mechaniken, fünflagiges Schlagbrett mit Framus-Schriftzug. Wie alle Texans eine solide und mächtige Gitarre!

Geschichte:
Unbekannt. Die Gitarre war Teil einer zwischen 2005 und 2010 zusammen getragenen Sammlung von Framus Westerngitarren. Aus Platzgründen wurde sie Anfang 2021 abgegeben.

Restaurierungsarbeiten:
Alle Lackflächen wurden sorgfältig gereinigt und poliert, das Korpusinnere von jahrzehntealtem Staub befreit. Griffbrett und Bundstäbchen haben wir abgezogen und geölt bzw. poliert. Mechaniken zerlegt, poliert und neu geölt, die größtenteils rostigen und vermurksten Mechanikschräubchen durch passende neue ersetzt. Alle Hardwareteile inkl. Schraubenköpfe wurden sorgfältig poliert. Schließlich noch ein Satz neuer Saiten, eine Grundeinstellung – das war’s.

Aktueller Zustand:
Es gab sie einst zu tausenden. Aber inzwischen werden sie immer weniger, speziell in diesem wunderschönen Zustand. Hier ist alles original, standfest, stabil und funktioniert perfekt. Griffbrett und Bundstäbchen sind immer noch wie neu. Nicht einmal das Schlagbrett zeigt nennenswerte Kratzer, der empfindliche weiße Framus-Schriftzug darauf ist unangetastet. Bindingkanten, Halsrückseite, Kopfplatte – alles ist in Topzustand. Ein paar minimale Kratzer hier und da, bei einer mehr bespielten Gitarre würden wir sie gar nicht erwähnen. Die vernickelte Hardware glänzt wie neu. Die Bespielbarkeit ist kinderleicht, dank der niedrigen Saitenlage und des modern konturierten Halses. Der Klang ist selbst für eine Texan phantastisch! Warm, holzig und silbrig, wie es sich für eine gute 12-string gehört. Dabei sehr offen und transparent und mit schneller Ansprache. So ist das bei neuen Gitarren nicht zu bekommen und auch viele Texans klingen verhaltener – siehe oben. Hier hat einfach alles gepasst! Selbstverständlich ist alles komplett frei von Rissen, Brüchen, Dellen oder sonstigen Schäden. Die Gitarre passt vom Niveau und der Qualität in jede Sammlung, kann aber auch sofort intensiv gespielt werden.

Maße:
Länge über alles 109 cm; Länge Korpus 50,5 cm; Unterbug 40 cm, Taille 27,5 cm, Oberbug 29,5 cm; Zargenhöhe 10 cm; Mensur 63 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,4 cm, am 12. Bund 5,4 cm; Gewicht 2.370 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm (einstellbar).

Weiterführende Links zu "Framus 5/296 Texan 12, 1969"
Zuletzt angesehen