Framus Texan 5/296, 1968

499,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 423
Instrument: Framus 5/296 Texan von 1968 (Stempel 68 C) – also März 1968. Schon mit der damals... mehr
Framus Texan 5/296, 1968

Instrument:
Framus 5/296 Texan von 1968 (Stempel 68 C) – also März 1968. Schon mit der damals neuen Kopfplattenform, die früheste, die wir mit dieser Kopfplatte kennen. Damals einer der Top-Seller von Framus aus der besten Zeit des Unternehmens, aber heute in dieser Farbe und in dem guten Zustand schon eine Seltenheit. Zeitloser Klassiker und sechziger Jahre Designikone.

Material:
Wie alle Texans ein schweres und massives Stück! Massive Fichtendecke mit Ahornzargen und Ahornboden in Archback-Bauweise. Wunderschöner geflammter Boden. Der verschraubte Hals besteht aus unverwüstlichem Ahorn-Schichtholz mit Palisander-Griffbrett und hat einen Halseinstellstab. Verschraubter Saitenhalter aus indischem Palisander in der durch Gibson bekannt gewordenen Moustache-Form mit den typischen Texan „Cowboy“-Beschlägen. Offene Framus-Mechaniken. Alles zu 100% original!

Geschichte:
Unbekannt. Sie ging sicher durch viele Hände. Wir haben sie auf eBay entdeckt und konnten bei der seltenen Farbe nicht widerstehen. Diese Gitarre muss sehr viel gespielt worden sein, davon zeugen die Spuren, aber vor allem der fette Klang. In der Decke nahe des Oberbugs war ein Loch, welches die Vorbesitzer unsachgemäß mit einem aufgeklebten Plektrum „verschlossen“ hatten. Leider war auch die Halsrückseite durch den unsachgemäßen Gebrauch eines alten Schraubkapodasters arg ramponiert. Und schließlich war der Hals an der Kopfplatte angebrochen.

Restaurierungsarbeiten:
Komplettreinigung innen und außen, aufwändige Ballenpolitur des Nitrolacks. Loch in der Decke mit Furnier hinterleimt, geschlossen und retuschiert. Den Hals mussten wir komplett abschleifen und neu matt lackieren, um die Kapospuren zu entfernen. Den Halsbruch haben wir verleimt und zusätzlich zur Stabilisierung zwei schmale Holzdübel eingesetzt – hier wird nie mehr etwas brechen. Bundstäbchen und Bünde wurden leicht geschliffen und poliert, Griffbrett geölt. Damit ist der kerzengerade Hals wieder top in Schuss und wunderschön und neuwertig. Mechaniken zerlegt, gereinigt und geölt. Gesamte Hardware gereinigt und poliert. Wir haben die wunderschöne und anthentische Patina der Decke erhalten und nur vorsichtig retuschiert, um der Gitarre ihren Charakter nicht zu nehmen. Neue Saiten montiert, Setup durchgeführt.

Aktueller Zustand:
Texans in sehr gutem Zustand werden täglich weniger, in der blonden Ausführung waren sie schon immer selten. Hier ist alles im nahezu perfekten Originalzustand, standfest, stabil und 100% funktionsfähig. Griffbrett und Bundstäbchen sind wieder wie neu. Der Klang ist Texan-typisch warm, ausgewogen, holzig, mit schneller, harmonischer Ansprache und natürlich 50 Jahre lang eingespielt – typisch 12-string und so bei neuen Gitarren so nicht zu bekommen. Der Saitenabstand liegt bei hervorragenden, verstellbaren 2 mm am 12. Bund, bei dem bolzengeraden Hals aus unzerstörbarem Schichtholz wird auch so schnell nichts schnarren. Die Gitarre hat ein paar Kratzer und kleine Dellen, insgesamt eine schöne, leichte Patina, aber alles völlig unbedenklich. Selbstverständlich sind Korpus und Hals frei von Holzrissen, Brüchen oder sonstigen Schäden. Eine wunderschöne und ehrliche Texan in Topzustand – passt in jede Sammlung, kann aber auch sofort intensiv gespielt werden. Gehen Sie kein Risiko ein: Bei unserer Texan gibt es keine bösen Überraschungen!

Maße:
Länge über alles 109 cm; Länge Korpus 50,5 cm; Unterbug 40 cm, Taille 27,5 cm, Oberbug 29,5 cm; Zargenhöhe 10 cm; Mensur 62,5 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,5 cm, am 12. Bund 5,5 cm; Gewicht 2.500 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm (einstellbar).

Weiterführende Links zu "Framus Texan 5/296, 1968"
Höfner 495 S von 1963 Höfner 495 S von 1963
699,00 € 899,00 €
Zuletzt angesehen