Framus 5/198 King, 1971

999,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 622
Instrument: Die mächtige King war das Westerngitarren-Spitzenmodell von Framus und direkter... mehr
Framus 5/198 King, 1971

Instrument:
Die mächtige King war das Westerngitarren-Spitzenmodell von Framus und direkter Konkurrent der Höfner 496. Für die meisten Gitarristen war sie unerschwinglich. Sie kostete 1971 495 D-Mark und damit fast ein ganzes Durchschnitts-Monatsgehalt. Entsprechend wenige wurden verkauft und sind damit heute gesuchte Raritäten. Insbesondere in diesem makellosen Zustand. Unser Modell trägt den Stempel I 71 und stammt damit aus dem September 1971.

Material:
Hier ist alles massiv! Die Decke aus sehr feinjähriger Kollitz-Alpenfichte, Seiten und Rücken aus dezent geflammtem Ahorn. Der Korpus wurde mit einem wunderschönen, honigfarbenen Transparentlack veredelt. Der Hals besteht aus dem unverwüstlichen und sehr aufwändig produzierten Ahorn-Multischichtholz, er hat ein Griffbrett aus Ebenholz mit echten Bow-Tie-Perlmutteinlagen in neun Bünden. Auch die Ziereinlage in der Kopfplatte ist echtes Perlmutt, genau wie die Schalllochverzierung. Die schön gemaserte Palisanderbrücke kommt aus dem Framus-Baukasten. Offene und hochwertige Schaller-Einzelmechaniken und ein transparentes Plexiglas-Griffbrett vervollständigen die hochwertige Bauweise.

Geschichte:
Bis 1990 unbekannt. Seither stand sie unberührt und ungespielt in einer Sammlung. Nach dem Zustand zu schließen, wurde sie aber auch davor nicht benutzt. Wir konnten 2021 Teile der Sammlung übernehmen. Rätselhaft ist das Schallloch-Etikett: Man erkennt anhand der Konturen, dass ursprünglich einmal ein anderes eingeklebt war. Auch passt dieses nicht zum Baujahr, dieses Design wurde eigentlich nur zwischen 1955 und 1958 verwendet, wir haben es aber schon öfter an jüngeren Gitarren gesehen. Der Sammler versicherte uns, dass er hier nichts geändert hat. Mal wieder eine dieser vielen Framus-Ungereimtheiten, die sich nie mehr auflösen lassen…

Restaurierungsarbeiten:
Gründliche Reinigung und Politur, Korpus ausgeblasen. Griffbrett geölt, Bundstäbchen poliert, Mechaniken geölt. Neue Saiten montiert und Setup durchgeführt.

Aktueller Zustand:
Diese honigblonde Framus sieht vor allem bestechend schön aus! Sie ist wirklich in makellosem Topzustand, frei von Spielspuren, Schäden oder Fehlern. In diesem Zustand dürfte sie vor 50 Jahren auch im Musikgeschäft gehangen haben – eine echte Zeitreise. Griffbrett und Bundstäbchen sind unberührt, der Hals ist gerade, der Saitenabstand sehr niedrig. Der Lack glänzt perfekt und mit großer Tiefe, die vernickelten Metallteile sind unberührt. Auf der Kopfplatte gibt es ein paar winzige Lackpickel, aber diese stammen schon aus der in diesem Punkt nicht ganz perfekten Produktion. Der Klang ist herrlich warm, laut und harmonisch mit viel Holz und schneller, differenzierter Ansprache, insbesondere für eine Jumbo. Die Gitarre ist sofort uneingeschränkt spiel- und belastbar. Wer eine charaktervolle, wunderschöne Vintage-Gitarre mit einem wunderbaren Klang und modernem Handling sucht, ist hier richtig! Und natürlich wäre sie auch ein Highlight in jeder Sammlung.

Maße:
Länge über alles 107 cm; Länge Korpus 52 cm; Unterbug 44 cm, Taille 25,5 cm, Oberbug 31 cm; Zargenhöhe 10 cm; Mensur 63 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,2 cm, am 12. Bund 5,2 cm; Gewicht 2.570 g; Saitenabstand 12. Bund 1-2 mm.

Weiterführende Links zu "Framus 5/198 King, 1971"
NEU
Zuletzt angesehen