Höfner 184 Bass, 1978

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
999,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 675
Instrument: Die 184er wurden nur kurz zwischen 1974 und 1980 gebaut, zu einer Zeit, in der... mehr
Höfner 184 Bass, 1978

Instrument:
Die 184er wurden nur kurz zwischen 1974 und 1980 gebaut, zu einer Zeit, in der Höfner und alle anderen deutschen Hersteller sich darauf konzentrierten, die erfolgreichen Instrumente amerikanischer Hersteller zu kopieren, um dem bedrohlichen Rückgang der Verkäufe zu begegnen. Trotz der hervorragenden Qualität wollte damals niemand deutsche Instrumente haben, es war fast peinlich, wenn man mit so einem Höfner-Bass zur Bandprobe erschien. Tatsächlich hat am Ende auch nur Höfner das Desaster überlebt. Die Stückzahlen waren entsprechend gering und bis heute haben es nicht mehr viele 184er in Topzustand geschafft. Unserer ist von 1978, einer der letzten gebauten und hat eine typische Geschichte – siehe unten.

Material:
Der Bass ist mit seinen 3 kg ein Leichtgewicht, dank des Korpus aus dem federleichten Abachi. Auf der Ober- und Unterseite ist jeweils ein Furnier aus geflammtem Ahorn aufgeleimt. Der schwarz lackierte Hals ist vermutlich aus Ahorn. Er hat ein Griffbrett aus Palisander mit Perloid-Punkteinlagen in acht Bünden. Hochwertige, gekapselte Schaller-Einzelmechaniken, massive Hardware, zweischichtiges Schlagbrett.

Elektrik:
Basis sind zwei von Franz Pix gebaute Typ 513 B Single Coil Pickups mit Doppelmagneten. Die „Blades“ waren vielleicht die Besten von Pix und wurden fast 30 Jahre lang verbaut. Sie sind die am längsten genutzten Höfner-Pickups aller Zeiten. Jeder hat einen eigenen An-Aus-Schalter und Tonregler, dazu gibt einen Master-Volumenregler. Das ist einfach, intuitiv und perfekt ausreichend für vielfältige Bass-Sounds.

Geschichte:
Sehr typisch für die Zeit: Dieser Bass lag tatsächlich fast vier Jahre unverkäuflich in einem Musikgeschäft in Bad Kreuznach. Wie oben beschrieben – niemand wollte deutsche Instrumente haben… Erst 1982 kauften die Eltern des Besitzers ihn für einen Schleuderpreis. Als Geschenk, denn der junge Mann wollte als Teil der damaligen „Neuen Deutschen Welle“ mit seiner Band Karriere machen. Wie fast immer wurde daraus nichts, die Band später aufgelöst und der Bass eingemottet. In diesem Fall lobenswerterweise in seiner Tasche, sicher, dunkel und mit entspannten Saiten. Dort schlummerte er fast vierzig Jahre, bis wir ihn 2022 angeboten bekamen und sofort zusagten. Er ist bis heute in unverändertem Originalzustand.

Restaurierungsarbeiten:
Vollständige Reinigung, alle Lackflächen wurden aufwändig ballenpoliert. Das Griffbrett haben wir abgezogen und geölt, die Bundstäbchen poliert. Auch die Hardware haben wir poliert. Abschließend bekam der Höfner noch einen neuen Satz Pyramid Roundwounds und eine Grundeinstellung spendiert.

Aktueller Zustand:
Natürlich besticht der 184 durch seinen herrlichen Originalzustand mit nur sehr wenigen Spielspuren. Mikrokratzerchen vom Plektrumspiel auf dem Schlagbrett, 3-4 minimale Macken am Korpus, das wars auch schon. Alles andere ist perfekt und nahezu makellos. Griffbrett und Bundstäbchen sind wie neu, ebenso die Hardware. Auch die Elektrik funktioniert einwandfrei und ohne Kratzen, Brummen oder Rauschen. Beide Pickups sind taufrisch mit voller Leistung. Eine Vielzahl von Bassisten hält die Pix-Blades-Pickups ohnehin für das Beste, was Höfner jemals gebaut hat. Das Handling des Basses ist trotz seiner 44 Jahre neuzeitlich, dank des schlanken Halses und der niedrigen Saitenlage. Damit ist er ein perfektes Sammlerstück, gut für die Vitrine oder aber ein phantastischer Player mit großartigem Sound, der nach vierzig Jahren gerne wieder in einer Band für Dampf sorgen möchte.

Maße:
Länge über alles 107 cm; Länge Korpus 49 cm; Unterbug 34 cm, Taille 22,5 cm, Oberbug 29 cm; Zargenhöhe 3,5 cm; Mensur 76 cm (Sattel bis Steg); Breite Griffbrett am Sattel 4,3 cm, am 12. Bund 5 cm; Gewicht 3.050 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm (verstellbar).

Kauf und Zahlung:
Schicken Sie uns eine E-Mail an info@german-vintage-guitar.com, dann erhalten Sie umgehend Ihre Rechnung. Oder bestellen Sie einfach hier über den Shop.

Weiterführende Links zu "Höfner 184 Bass, 1978"
Zuletzt angesehen