Hopf Allround, Manfred Pletz, 1967

1.499,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 625
Instrument: Es ist bekannt, dass Hopf viele Instrumente von anderen Herstellern bezog. Vor... mehr
Hopf Allround, Manfred Pletz, 1967

Instrument:
Es ist bekannt, dass Hopf viele Instrumente von anderen Herstellern bezog. Vor allem elektrische und Jazzgitarren wurden überwiegend nicht im Hause Hopf gefertigt. So haben u.a. Fasan, Klira, Glassl und Hüttl für Hopf gebaut. Bei der Allround sind sich die Experten nicht einig, ob der Entwurf auf Gustav Glassl oder Manfred Pletz zurück geht… Aufgrund einiger typischer Pletz-Details, z.B. der Halsbefestigung mittels Möbelschrauben, gehen wir aber davon aus, dass unsere Gitarre von diesem gebaut wurde. Heute zu Unrecht fast vergessen war der in Taunusstein-Bleidenstadt in unmittelbarer Nähe zu Hopf ansässig gewesene Gitarrenbaumeister Manfred Pletz einer der innovativsten und eigenständigsten Geister der deutschen Nachkriegsära. Z.B. war er der Lehrherr des Lakewood-Gründers Martin Seeliger. Und er hat für Hopf ganz sicher die legendären Modelle Saturn und Explorer in ihrer extrem individuellen Bauweise entwickelt und überwiegend auch selbst von Hand gebaut. Die Allround ist eher Thinline-Standard im Stile der damaligen Zeit, allerdings ist z.B. die Ausführung in französischem Nussbaum auch schon wieder extravagant und die Formgebung mit dem kleinen, florentinischen Cutaway ohnehin ein unverwechselbarer Geniestreich.

Material:
Die Gitarre ist eine echte Thinline ohne Zentralblock. Der laminierte Ahornkorpus hat als oberste Furnierschicht rundum wunderschönes französisches Nussbaum. Boden und Decke sind gewölbt (Archback & Archtop), die Ausführung bookmatched. Der Hals ist aus dem damals unausweichlichen und extrem aufwändig herzustellenden Ahorn-Schichtholz gebaut, wie üblich kerzengerade und unzerstörbar. Er trägt ein sehr dunkles Palisandergriffbrett mit seitlichen Markierungspunkten aus Perlmutt. Massiver und verchromter Vibrato-Saitenhalter von ABM-Müller und voll kompensierbare Hoyer-Brücke. Dazu die extrem selten anzutreffende Handballen-Auflage mit Dämpfer!

Elektrik:
Wie üblich gleicht keine Allround der anderen. Hier hat Pletz sich für zwei Schaller-Single-Coils plus komplette Schaller-Regler-Ausstattung entschieden. Gewählt werden die Pickups mit einem klassischen Drei-Weg-Kippschalter, jeder hat eine eigene Volumen- und Tonregelung. Dazu ein Master-Volumenregler fürs schnelle abstellen beim Kabelziehen. Alles einfach und intuitiv zu bedienen und perfekt für vielseitige Sounds.

Geschichte:
Die Allround verbrachte ihr ganzes Leben im Wohnzimmer eines Sammlers, der sie Jahrzehnte lang nicht spielte. Entsprechend ist ihr Zustand.

Restaurierungsarbeiten:
Vollständige Reinigung und Ausblasen des Korpus. Politur aller Lackflächen und der Hardware. Mechaniken gereinigt und neu geölt. Griffbrett gereinigt und geölt, Bundstäbchen poliert. Elektrik geprüft und für gut befunden. Schließlich wurden noch neue Saiten montiert und ein Setup durchgeführt. Mehr war nicht zu tun.

Aktueller Zustand:
Vor allem anderen ist die Pletz-Hopf eine Nussbaum-Schönheit in perfekter Fertigungsqualität, die klassische und moderne Elemente miteinander verbindet. Sie ist bis hin zum letzten Schräubchen im Originalzustand. Bis auf ein paar wenige und winzige Macken und Kratzerchen am Rücken (böse Gürtelschnalle!) ist sie makellos. Die beiden Single-Coils liefern den erwarteten fetten Sound, der Stegpickup etwas schwächer und glasklar-brillant, der Halspickup bläst mit mächtigem Auftritt alles weg. Am besten gefallen sie uns zusammengeschaltet. Der Zustand ist perfekt, der Hals insgesamt neuwertig, die Saitenlage sehr niedrig mit einfachster Bespielbarkeit. Schalter und Regler funktionieren geräuschlos. Die Gitarre ist selbstverständlich sauber und geruchsfrei. Ein toller und originaler Sixties-Player mit herrlichem Sound in Topzustand zum Spielen und Anschauen. Oder Highlight in der nächsten Sammlung.

Maße:
Länge über alles 108 cm; Länge Korpus 51 cm; Unterbug 41 cm, Taille 23 cm, Oberbug 29,5 cm; Zargenhöhe 4,5 cm; Mensur 62,5 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,3 cm, am 12. Bund 5,4 cm; Gewicht 3.220 g; Saitenabstand 12. Bund 1-2 mm, verstellbar.

Weiterführende Links zu "Hopf Allround, Manfred Pletz, 1967"
Zuletzt angesehen