Höfner 477 E2, 1980-81, neu!

1.499,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 389
Instrument: Nein, die Gitarre ist natürlich nicht neu, sondern von 1980 oder 1981, eine der... mehr
Höfner 477 E2, 1980-81, neu!

Instrument:
Nein, die Gitarre ist natürlich nicht neu, sondern von 1980 oder 1981, eine der allerersten 477 E2. Aber der Zustand ist neu wie aus dem Laden – dazu später mehr! Die 477 ist eines der Höfner-Spitzenmodelle, die E2 wurde ab 1980 oder 1981 produziert, wie lange genau, ist nicht bekannt. Bei den allerersten Exemplaren wurden noch ältere Bauteile verwendet, die Höfner vorrätig hatte: Die Kopfplattenauflage stammt aus den Sechzigern, drei hintereinander angeordnete Regler wie in den späten Sechzigern mit Knöpfen aus den Siebzigern, 512er Single Coil Blades-Tonabnehmer aus der Zeit von 1967 bis 1970 und Mechaniken aus den Siebzigern. Damit ist diese Gitarre mit Sicherheit eines der extrem seltenen allerersten Modelle aus den Startwochen der Serie.

Material:
Die Gitarre hat eine Fichtendecke sowie einen Ahornkorpus. Der Rücken zeigt eine beeindruckend schöne, sehr regelmäßige Maserung und Flammung, auch die Seiten sind geflammt. Der Hals ist aus Ahorn und verfügt über Stahlstab und ein wunderschönes Palisandergriffbrett mit Perlmutt-Punkteinlagen. Die Kopfplattenauflage ist aus Ebenholz mit Perlmutt- und Knocheneinlagen, auch der Steg ist aus Ebenholz. Verchromte Hardware, geschlossene Höfner-Einzelmechaniken. Insgesamt perfekt verarbeitet.

Geschichte:
Unbekannt. Stand einige Jahre in einer größeren Sammlung und wurde dort sowie vorher garantiert nie mehr als probegespielt.

Restaurierungsarbeiten:
Absolut keine erforderlich. Wir mussten die Gitarre nur behutsam reinigen und den Korpus ausblasen.

Aktueller Zustand:
Es gibt keine Zeitreisen? Doch! Diese Gitarre ist durch die letzten 38 Jahre zu uns gereist – als käme sie aus einer Zeitkapsel. Genau so hat sie seinerzeit in irgendeinem Musikgeschäft gestanden, sie ist praktisch makellos. Bis ins winzigste Detail im Originalzustand, alles funktioniert perfekt, keinerlei UV-Schäden – völlig unrestauriert, mehr geht nicht. Der Look ist wunderschön, die Lackierung in Verbindung mit der verchromten Hardware, den schwarzen Kunststoffteilen und weißen Bindings sowie der herrlichen Kopfplatte mit Höfner-typischer Maiglöckchen-Einlage sieht einfach toll aus. Highlight ist natürlich auch der aufwändige florentinische Cutaway. Natürlich ist die Bespielbarkeit perfekt, natürlich funktioniert alles einwandfrei, natürlich gibt es keine Schäden oder Mängel, natürlich ist die Gitarre perfekt sauber und geruchsfrei. Ein weiteres nicht sichtbares, aber hörbares Argument für diese Gitarre ist der Klang – einfach überwältigend. Die 477 muss unbedingt verstärkt gespielt werden – dann hebt sie ab. Präsent, klar, deutlich und mit pfeilschneller Ansprache, vollem, holzigem Volumen – hier gibt es nichts zu verbessern. Die alten 512er Höfner Blade Single Coils sind einfach nicht zu schlagen, die einfache Regelung über Pickupschalter, Mastervolumen und getrennte Klangregelung erfüllt alle Wünsche. Uns fallen da als Erstes mal zwei Musikrichtungen ein: Die Optik schreit nach Oberkrainer und der Sound nach Rockabilly. Aber auch für sanfte, holzige Jazzklänge oder die geradlinige Rockgangart eignet sich die Höfner bestens. Natürlich ist sie in diesem Zustand und dieser Spezifikation auch ein Muss für jeden ernsthaften Sammler – nicht billig, aber mit großem Wertsteigerungspotenzial.

Maße:
Länge über alles 105 cm; Länge Korpus 52 cm; Unterbug 43,5 cm, Taille 25 cm, Oberbug 30,5 cm; Zargenhöhe 9,1 cm; Mensur 64 cm (Sattel bis Steg); Breite Griffbrett am Sattel 4,3 cm, am 12. Bund 5,3 cm; Gewicht 2.800 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm, verstellbar.

Weiterführende Links zu "Höfner 477 E2, 1980-81, neu!"
Höfner 495 S von 1963 Höfner 495 S von 1963
729,00 € 899,00 €
Zuletzt angesehen