Framus 5/011 Atlantik 12string, Thinline, 1966

999,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • MK42
Instrument: In den Sechzigern waren sie mal sehr modern – die zwölfsaitige E-Gitarren.... mehr
Framus 5/011 Atlantik 12string, Thinline, 1966

Instrument:
In den Sechzigern waren sie mal sehr modern – die zwölfsaitige E-Gitarren. Beatles, Hollies, Led Zeppelin uvm., alle spielten sie vor allem ihre 12 string Gretschs und Rickenbackers. Auch Framus war damals voll im Trend, und das Modell Atlantik ist nach unserer Meinung eine der besten 12saitigen E-Gitarren, die je gebaut wurden. Die Atlantik-/Television-Form ist vielleicht der schönste eigenständige Entwurf, den Framus gebaut hat, in der Softline-Version mit gerundeten Kanten und ohne Bindings ist sie ihrer Zeit um Jahre voraus. Gegenüber einer alten Gretsch Electromatic oder Rickenbacker 360 ist sie im Image vielleicht noch hintendran, aber qualitativ und den Sound betreffend mindestens ebenbürtig. Wir haben es getestet! Wichtiges Argument für viele Musiker sind natürlich die Kosten: Eine Framus Atlantik 12 ist nicht mehr billig, aber immer noch leicht um das vier- bis fünffache günstiger als eines der US-Modelle aus dieser Zeit.

Material:
Der hohle Thinline-Korpus ohne Sustainblock ist komplett aus Ahorn gefertigt, der Rücken wunderschön geflammt und bookmatched verarbeitet. Alles zugunsten der Stabilität und zur Feedbackvermeidung aus laminiertem Holz. Auch der bewährte und unzerstörbare Ahorn-Schichtholzhals besteht aus laminierten Ahornstreifen. Insgesamt ist die Gitarre belastbar und stabil bis heute. Dazu ein dunkles Palisander-Griffbrett, massive, vernickelte Hardware, offene Framus-Mechaniken und ein höhen- und mensurverstellbarer Steg. Perfekt ausgeführte dreifarbige Sunburst-Lackierung.

Elektrik:
Die Ausstattung ist vielfach bewährter Standard. Tonabnehmer sind zwei klassische Framus Single Coils. Gesteuert nicht über zeitgeistige Siebziger-Schaltungsexperimente, sondern im Wesentlichen über je einen Volumen- und Tonregler, dazu Schalter für den Einsatz der Pickups. Mehr braucht man nicht für vielseitige Sounds.

Geschichte:
Unsere Atlantik wurde sicher früher einmal fleißig gespielt, aber wohl eher nicht on the road. Sie hat ein wenig authentische Patina, aber keine massiven Spielspuren. Sie kam aus einer Sammlung zu uns und stand dort UV-geschützt und gut klimatisiert lange Jahre im Regal.

Restaurierungsarbeiten:
Komplettreinigung innen und außen, Griffbrett und Bundstäbchen abgezogen und geölt bzw. poliert. Lackflächen aufwändig ballenpoliert, Hardware hochglanzpoliert. Mechaniken aufgearbeitet und geölt. Elektrik kontrolliert und durchgemessen. Setup durchgeführt.

Aktueller Zustand:
Tolle Gesamtoptik, authentischer Vintage-Look mit ein paar wenigen Abnutzungsspuren und der Geist der sechziger Jahre – das ist der optische Auftritt der Framus. Sie ist bis zum letzten Schräubchen im Originalzustand und komplett unverbastelt. Alles ist stabil und funktioniert einwandfrei. Dazu zeichnen sie ein wirklich phantastischer Sound und eine neuzeitliche Bespielbarkeit aus. Die Pickups sind taufrisch und voller Power, die Elektrik funktioniert perfekt und störungsfrei. Auch die offenen Mechaniken funktionieren perfekt – hier gibt es nichts zu optimieren. Hier und da finden sich einige Kratzer und Abstoßungen, insgesamt aber sehr wenig für ein 54 Jahre währendes Gitarrenleben. Erste Wahl für Player und Sammler – warum denn so viel mehr für eine Gretsch oder Rickenbacker ausgeben?

Maße:
Länge über alles 107 cm; Länge Korpus 47 cm; Unterbug 38 cm, Taille 23,5 cm, Oberbug 31 cm; Zargenhöhe 4 cm; Mensur 62,5 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,5 cm, am 12. Bund 5,5 cm; Gewicht 3.100 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm.

Weiterführende Links zu "Framus 5/011 Atlantik 12string, Thinline, 1966"
NEU
Zuletzt angesehen