Klira Triumphator de Luxe (Quelle Versand), 1963

449,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 684
Instrument: Diese in mehrfacher Hinsicht bemerkenswerte Gitarre repräsentiert ein Stück... mehr
Klira Triumphator de Luxe (Quelle Versand), 1963

Instrument:
Diese in mehrfacher Hinsicht bemerkenswerte Gitarre repräsentiert ein Stück deutscher Musikgeschichte. Das Modell wurde von 1962 bis 1971 von Klira in Bubenreuth gebaut und an den Quelle Versand gleich um die Ecke in Fürth geliefert. Unter der Eigenmarke Triumphator de Luxe verkaufte Quelle die Gitarre (und andere Modelle) dann hundertfach über ihren Versandkatalog. In den letzten Jahrzehnten sind wohl die meisten dieser Gitarren verschwunden, als günstige Einsteigermodelle wurden sie häufig schlecht behandelt, in Kinderzimmern verschlissen und irgendwann ohne Zögern entsorgt. Die wenigen, die z.B. noch auf eBay kreisen, sind in der Regel stark mitgenommen und/oder komplett verbastelt. Unsere Klira stammt aus dem Jahr 1963 und ist damit eine der frühen. Man erkennt es an den Messingbundstäbchen, der schmalen Brücke und den schlichten, auf einer geraden Platte montierten Mechaniken. Im Korpus findet sich ein Stempel mit den Zahlen 21 2, somit dürfte die Gitarre am 21.2.1963 gebaut worden sein.

Material:
Korpus aus Ahorn. Dreiteilig längs verleimter Hals aus Buche, durchgehend inkl. Kopfplatte. Griffbrett aus Palisander mit Punkteinlagen. Schön marmoriertes Perloid-Schlagbrett, offene Mechaniken. Die gewölbte Archtop-Decke und der ebenfalls gewölbte Archback-Boden sind im typischen und damals sehr beliebten braun-orangen Sunburst-Design lackiert. Brücke aus schwarz gebeiztem Birnbaum, vernickelter Saitenhalter.

Geschichte:
Unbekannt. Wir übernahmen die Gitarre als Teil einer kleinen Sammlung, ererbt vom Großvater des Verkäufers, der uns nichts weiter dazu sagen konnte, außer dass der Opa die Gitarre wohl damals neu gekauft hat.

Restaurierungsarbeiten:
Eigentlich keine. Wir haben den Korpus ausgeblasen und von fast sechzig Jahren Staub befreit. Alle Lackflächen wurden aufwändig gereinigt und poliert, die Hardware ebenfalls poliert.  Das Griffbrett haben wir leicht abgezogen und geölt, die Bundstäbchen poliert. Dann noch ein Satz neue 11er Bronze-Saiten von Pyramid, ein Setup (wahrscheinlich das erste bei dieser Gitarre), das wars.

Aktueller Zustand:
Diese schöne Gitarre verzichtet auf jeden Zierrat, widerlegt aber auf eindrucksvolle Weise einige „Weisheiten“ über Bauweise und Klang, die vielfach im Internet kursieren. Denn eine wenig gespielte Gitarre mit laminierten Hölzern, Nullbund, fehlendem Bling-Bling und ohne Halseinstellstab MUSS ja wohl erstens minderwertig sein und zweitens grauenvoll klingen. Falsch! Zunächst der Klang: Völlig überraschend kommt diese Klira mit richtig Druck daher. Sie ist eine der lautesten Archtops, die wir jemals hatten. Mit viel Bass, ausgewogenen Mitten und Höhen spielt sie klanglich leicht in der 1.000-Euro-Liga mit. Weit weg vom blechernen Klang schlechter Billig-Archtops. Dazu der tolle, für fast sechzig Jahre Gitarrenleben fast unberührte Zustand. Diese Gitarre wurde nicht oft gespielt und immer dunkel gelagert. Holz und Leimstellen sind selbstverständlich stabil und fest. Die Saitenlage ist mit 2 mm am 12. Bund auf der Höhe der Zeit. Auf der Rückseite des Halses gibt es eine matte Stelle in der Größe einer 1-Euro-Münze, die aber kaum sichtbar ist und beim Spielen nicht stört. Dazu ein paar Mikro-Dellen und –Ecken an den Kanten, das wars auch schon an „Schäden“. Dies ist sowohl ein ungewöhnliches Sammlerstück als auch eine Gitarre mit viel Spirit, die endlich einmal gespielt werden will – auf jeden Fall aber eine seltene Gelegenheit! Kein Schnäppchen, aber jeden Cent wert und vielleicht das beste Preis-Leistungsverhältnis, was wir aktuell im Shop haben.

Maße:
Länge über alles 107 cm; Länge Korpus 52 cm; Unterbug 41,5 cm; Taille 26 cm; Oberbug 31 cm; Zargenhöhe 7,5 cm; Mensur 63 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,2 cm, am 12. Bund 5,3 cm; Gewicht 1.920 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm (einstellbar).

Kauf und Zahlung:
Schicken Sie uns eine E-Mail an info@german-vintage-guitar.com, dann erhalten Sie umgehend Ihre Rechnung. Oder bestellen Sie einfach hier über den Shop.

Weiterführende Links zu "Klira Triumphator de Luxe (Quelle Versand), 1963"
NEU
Zuletzt angesehen