Höfner 455/S, 1964

899,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 716
Instrument: Die 455 war eine traditionell gestaltete, hochwertige Jazzgitarre aus dem... mehr
Höfner 455/S, 1964

Instrument:
Die 455 war eine traditionell gestaltete, hochwertige Jazzgitarre aus dem mittleren Höfner-Preissegment. Sie wurde in verschiedenen Versionen von 1949 bis 1970 gebaut, als Senator auch in Großbritannien, und war damit eine der langlebigsten und erfolgreichsten Höfner-Archtops aller Zeiten. Das S steht bei unserem Modell für die Ausführung mit Cutaway, ein Zeitungsfund im Inneren belegt bei unserer 455/S das Baujahr 1964.

Material:
Die Gitarre ist in der Tradition der Schönbacher Geigenbauer fast komplett aus Ahorn gefertigt. Der dreiteilig längs verleimte Hals ist durchgehend inkl. Kopfplatte gefertigt, außen zwei Ahornstücke, in der Mitte verstärkt durch einen Streifen aus Buchenholz. Die Gitarre hat bereits einen einstellbaren Halsstab. Das Griffbrett ist aus dunklem Palisander, es hat schöne, rechteckige Perloideinlagen in fünf Bünden. Farblich perfekt dazu passen das Perloid-Schlagbrett und die zweifarbige Perloid-Kopfplattenauflage. Aufwändige, bis zu dreilagige Bindings um Korpus, Hals und Schalllöcher. Offene Messing-Mechaniken, ABM Müller Saitenhalter.

Geschichte:
Unbekannt. Wir bekamen die Gitarre 2022 von einem privaten Zwischenhändler. Die wenigen Spielspuren lassen darauf schließen, dass sie fleißig benutzt, aber immer gut behandelt wurde.

Restaurierungsarbeiten:
Vollständige Reinigung und aufwändige Politur aller Lackflächen. Das Griffbrett wurde abgezogen und geölt, die Bundstäbchen poliert. Die dunkel angelaufenen Messingmechaniken haben wir gereinigt und poliert, auch dem Saitenhalter hat eine behutsame Politur wieder vollen Glanz verschafft. Fünf winzige Nagellöcher am Oberbug haben wir retuschiert, vermutlich war hier einmal ein Halsgurthalter befestigt. Abschließend bekam die Höfner noch einen neuen Satz 11er Pyramid Roundwounds und eine Grundeinstellung spendiert. Besondere Erwähnung verdient die Datierung, hier hatten wir wirklich einmaliges Glück: Die Gitarre hat kein Bodydate, aber als wir den Korpus mit Pressluft ausbliesen, flog ein winziges Stück einer alten Zeitung heraus, welches wohl vom Abkleben übrig geblieben war und in einem Spalt festgeklemmt fast 60 Jahre überdauert hat. Es zeigt das Datum 13. Mai 1964, auf der Rückseite kann man den „Abschied von Sepp Herberger“ erkennen, welcher 1964 als Bundestrainer zurück trat. Siehe Fotos - der Käufer bekommt den kleinen Fetzen selbstverständlich mitgeliefert.

Aktueller Zustand:
Diese 455 ist ein perfektes Sammlerstück – vollständig im Originalzustand. Wir hatten so einige in den letzten 25 Jahren, aber diese ist zweifellos eine der am besten erhaltenen. Farblich geschmackvoll abgestimmt im typischen Höfner-Tabakbraun, dazu die cremeweißen Akzente – wunderschön. Der Zustand ist nahezu perfekt, einmalig nach fast sechzig Jahren Gitarrenleben. Alles funktioniert einwandfrei, der Lack hat unzählige wunderschöne Krakelierungen, aber keine durchgehenden Risse, er glänzt mit großer Tiefe. Griffbrett und Bundstäbchen sind einwandfrei, Spielspuren sucht man vergebens. Am Halsfuß ist der Nitrolack entlang der Holzleimfugen etwas gerissen, das ist aber nur oberflächlich und völlig unbedenklich, weil strukturell bombenfest. Ein paar wenige winzige Dellen hier und da, wäre die Gitarre nicht so wunderbar erhalten, würden wir all dies gar nicht erwähnen. Dazu ein wunderbarer Jazzgitarrenklang, warm und holzig, laut und akzentuiert. Dank des angenehm, mittelschlank konturierten Halses und der niedrigen Saitenlage spielt sich die Höfner kinderleicht. Wer auf der Suche nach einer einwandfrei erhaltenen deutschen Archtop ist, oder ernsthaft Höfner sammelt oder speziell eine gute 455 möchte – besser als diese wird schwierig. Wobei wir es dem neuen Besitzer überlassen, ob er die Gitarre in eine Vitrine stellt oder sie spielt, beides kann sie spielend.

Maße:
Länge über alles 105 cm; Länge Korpus 52 cm; Unterbug 41 cm, Taille 24,5 cm, Oberbug 30,5 cm; Zargenhöhe 8 cm; Mensur 64,5 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,2 cm, am 12. Bund 5,1 cm; Gewicht 1.990 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm (verstellbar).

Kauf und Zahlung:
Schicken Sie uns eine E-Mail an info@german-vintage-guitar.com, dann erhalten Sie umgehend Ihre Rechnung. Oder bestellen Sie einfach hier über den Shop.

Weiterführende Links zu "Höfner 455/S, 1964"
Zuletzt angesehen