Höfner 4550 S E1, sechziger Jahre, Umbau

999,00 € * 1.199,00 € * (16,68% gespart)

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 232
Instrument: Eine schöne und seltene Höfner 4550 S E1 aus den sechziger Jahren. Leider hat... mehr
Höfner 4550 S E1, sechziger Jahre, Umbau

Instrument:
Eine schöne und seltene Höfner 4550 S E1 aus den sechziger Jahren. Leider hat sie kein Datum im Korpus. Die 4550 war direkt hinter den ganz teuren Spitzenmodellen positioniert und eines der großen Modelle mit 17“-Korpus. Unsere Gitarre wurde sehr professionell und gelungen mit original Höfner-Teilen elektrifiziert und optisch in Richtung Committee modifiziert.

Material:
Die Gitarre ist komplett aus Ahorn gefertigt. Vor allem der einteilige Rücken zeigt eine schöne Maserung und Flammung. Zweiteilig längs verleimter Ahornhals, Palisander-Griffbrett und Halseinstellstab. Palisander-Steg und –Sattel. Reichhaltige Perloid- und Binding-Ausstattung, zweifarbig auf der Kopfplatte. Dazu das schöne, transparente Original-Höfner-Schlagbrett. Offene Höfner-Mechaniken.

Geschichte:
Unbekannt. Kam vor einigen Jahren als Teil eines größeren Konvoluts von einem renommierten Höfner-Sammler zu uns.

Restaurierungsarbeiten:
Komplettreinigung, Korpus ausgeblasen, Mechaniken zerlegt, gereinigt und neu geölt, original Nitrolack mit Ballenpolitur in mehreren Durchgängen aufgearbeitet, Griffbrett und Bundstäbchen leicht abgezogen, Griffbrett eingeölt, Bundstäbchen poliert. Ersatz des gebrochenen Sattels durch einen Palisander-Nachbau.

Aktueller Zustand:
Diese herrliche Höfner ist nicht mehr im Originalzustand, sie wurde irgendwann einmal elektrifiziert und optisch in Richtung Committee veredelt. Wir wissen nicht, wer das gemacht hat, können aber die absolut professionelle Ausführung bestätigen. Verbaut wurde ein originaler Single Toaster Pickup in Verbindung mit Klinkenstecker im Gurtknopf und einem originalen Höfner-Volumenregler auf der Decke. Dieser wurde ergänzt duch eine schwarze, runde Framus-Skala – der einzige Bruch mit der Marke Höfner, aber optisch und stilistisch völlig in Ordnung. Das originale Perloid-Schlagbrett wurde durch eines der seltenen transparenten Höfner-Originale ersetzt, wie sie auf hochwertigen Modellen, u.a. der Committee zum Einsatz kamen. Der cognacfarbene Lack in Verbindung mit den cremeweiß patinierten Einlagen und dem wunderschönen und reichhaltig verarbeiteten Celluloid ist eine Augenweide! Die Gitarre muss immer sehr pfleglich behandelt worden sein, denn es finden sich kaum Kratzer und Dellen, nur ein paar wenige, winzige Lackrisse - angesichts des Alters von über 50 Jahren wirklich bemerkenswert. Selbstverständlich gibt es keine Brüche, Risse oder sonstige Beschädigungen im Holz, alle Leimstellen sind bombenfest. Die Bespielbarkeit ist hervorragend, angenehme, tiefe Saitenlage, per Stegschrauben einstellbar. Griffbrett und Bundstäbchen sind ebenfalls einwandfrei. Der 2-teilig längs verleimte Hals ist gerade und angenehm schlank konturiert. Kommen wir zum Klang, denn der ist wirklich überwältigend! Wer diesen Umbau durchgeführt hat, hat ein klangliches Meisterwerk geschaffen! Warm und sanft, wunderbar ausgewogen, über viele Jahre intensiv eingespielt – so etwas gibt’s nur bei Vintage-Gitarren. Aber sie kann auch die harte Gangart und ist perfekt für Rock’n Roll oder Rockabilly. Einmalig! Die Gitarre ist natürlich zu 100% geruchsfrei und sauber! Allererste Wahl für anspruchsvolle Gitarristen und jeder Committee ebenbürtig.

Maße:
Länge über alles 106 cm; Länge Korpus 52 cm; Unterbug 44 cm, Taille 25,7 cm, Oberbug 31 cm; Zargenhöhe 8 cm; Mensur 64,5 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,3 cm, am 12. Bund 5,3 cm; Gewicht 2.250 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm, verstellbar.

Weiterführende Links zu "Höfner 4550 S E1, sechziger Jahre, Umbau"
Zuletzt angesehen