Rodebald Hoyer „Jazzstar“, 1962

1.099,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 403
Instrument: Das Rodebald Hoyer-Modell „Jazzstar“ gehörte seinerzeit zu den besten deutschen... mehr
Rodebald Hoyer „Jazzstar“, 1962

Instrument:
Das Rodebald Hoyer-Modell „Jazzstar“ gehörte seinerzeit zu den besten deutschen Archtops. Massiv, solide, ein 17“-Klassiker. Damals natürlich teuer, kaum erschwinglich für Normalbürger und heute dementsprechend selten. Unser Modell hat im Korpus einen Datumsstempel: 256 62, also der 25. Juni 1962.

Material:
Massive Fichtendecke, Korpus und Rücken aus wunderschön gezeichnetem, geflammtem Ahorn, Griffbrett aus Palisander mit großen Perloid-Trapezeinlagen, im 12. Bund rot, wie bei Rodebald Hoyer üblich. Sehr aufwändige Bindings um Korpus, Griffbrett und Schalllöcher, dreifarbig und bis zu sechslagig, außen immer wunderschönes braun marmoriertes Perloid. Neunfach längs verleimter Hals aus Ahorn mit vier Mahagonistreifen, inkl. Kopfplatte aus einem Stück durchgehend, das Design läuft sogar im angesetzten Halsfuß durch. Geschraubter Hals mit Stauffer-Legnani-System. Offene Mechaniken, massiver Lyra-Saitenhalter, Ebenholz-Steg.

Geschichte:
Unbekannt. Die Gitarre stand die letzten Jahre verpackt und UV-geschützt in einer größeren Sammlung und wurde dort, wie auch davor, offensichlich kaum gespielt. Irgendwann einmal ging das originale Schlagbrett verloren, stattdessen war ein unpassendes Non-Cutaway-Teil montiert.

Restaurierungsarbeiten:
Vollständige Reinigung innen und außen. Griffbrett geölt, Bundstäbchen poliert. Passendes Schlagbrett aus altem Material nachgefertigt und montiert. Neue Saiten aufgezogen, Setup durchgeführt.

Aktueller Zustand:
Diese wunderschöne, blonde Rodebald Hoyer ist ein zeitloser Klassiker. Die Gitarre ist in einem einmaligen Traumzustand, technisch und optisch perfekt. Hier steckt die Liebe und Begeisterung von Rodebald Hoyer in jedem Detail! Dabei ist die Jazzstar bis auf das Schlagbrett komplett original. Wunderschöner, ganz leicht krakelierter Nitrolack, genau die richtige Patina für ein 55 Jahre altes Instrument. Der Klang ist laut, perkussiv, holzig-warm und sehr durchsetzungsfähig. Alles ist zu 100% stabil, alle Leimstellen sind bombenfest, das Halssystem funktioniert einwandfrei. Die Bespielbarkeit ist hervorragend, angenehm tiefe, neuzeitliche Saitenlage, per Stegschrauben in beide Richtungen leicht einstellbar. Die Gitarre ist natürlich geruchsfrei und sauber. Die Mechaniken sind wie neu und absolut stimmstabil. Der Hals ist aufgrund der inkl. Griffbrett zehnfachen Verleimung kerzengerade, hier braucht es keinen Stahlstab. Dabei ist er schlank und neuzeitlich konturiert. In diesem Zustand ein Player für anspruchsvolle Kenner, aber auch erste Wahl für Sammler! Wir haben die Jazzstar aus Gründen der Originalität so gelassen, sind aber sicher, dass ein Halspickup (z.B. der DeArmond Rhythm Chief 1100) eine wunderbare Ergänzung für die Gitarre wäre. (Auf Wunsch rüsten wir sie gerne – minimal invasiv – damit aus.)

Maße:
Länge über alles 108,5 cm; Länge Korpus 53,5 cm; Unterbug 42,5 cm, Taille 27 cm, Oberbug 32,5 cm; Zargenhöhe 8 cm; Mensur 64 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,4 cm, am 12. Bund 5,2 cm; Gewicht 2.700 g; Saitenabstand 12. Bund 2-3 mm, verstellbar.

Weiterführende Links zu "Rodebald Hoyer „Jazzstar“, 1962"
Höfner 495 S von 1963 Höfner 495 S von 1963
699,00 € 899,00 €
Zuletzt angesehen