Rodebald Hoyer „Jazzstar“, um 1962/63

999,00 € *

Zzgl. Versandkosten. Keine MwSt. wg. § 19 UStG.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 404
Instrument: Das Rodebald Hoyer-Modell „Jazzstar“ gehörte zu den besten Gitarren im... mehr
Rodebald Hoyer „Jazzstar“, um 1962/63

Instrument:
Das Rodebald Hoyer-Modell „Jazzstar“ gehörte zu den besten Gitarren im Lindberg-Katalog – und unser Angebot ist eines dieser an das große Münchner Musikhaus ausgelieferte und von diesem gelabelten Modelle. Einen Datumsstempel gibt es nicht, aber anhand der Kopfplatte kann man die Gitarre leicht auf die Zeit um 1962 und 1963 datieren.

Material:
Massive Fichtendecke, Korpus aus schön gezeichnetem, geflammtem Ahorn, Griffbrett aus Palisander mit großen Perloid-Trapezeinlagen. Sehr aufwändige Bindings um Korpus, Griffbrett und Schalllöcher, dreifarbig und bis zu sechslagig, außen immer wunderschönes braun marmoriertes Perloid. Neunfach längs verleimter Hals aus Ahorn mit vier Mahagonistreifen, inkl. Kopfplatte aus einem Stück durchgehend, das Design läuft sogar im angesetzten Halsfuß durch. Geschraubter Hals mit Stauffer-Legnani-System. Offene Mechaniken, massiver Lyra-Saitenhalter, Ebenholz-Steg.

Geschichte:
Unbekannt. Die Gitarre stand die letzten Jahre verpackt und UV-geschützt in einer größeren Sammlung und wurde dort, wie auch davor, offensichlich kaum gespielt.

Restaurierungsarbeiten:
Vollständige Reinigung innen und außen. Neue Saiten montiert, Setup durchgeführt.

Aktueller Zustand:
Diese wunderschöne Rodebald Hoyer ist mit ihrer Farbgebung und den hellen Zargen eindeutig ein Showmodell und für die Tanzkapellen der damaligen Zeit gebaut. Dort wurde sie aber nie eingesetzt, denn der nahezu perfekte Zustand weist eindeutug auf ein Leben in Sammlerhänden hin. Das insbesondere bei Rodebald Hoyer oft verblichene Rot von Decke und Korpus ist hier makellos erhalten. Der Klang ist laut, perkussiv, holzig-warm und sehr durchsetzungsfähig. Alles ist zu 100% stabil, alle Leimstellen sind bombenfest. Die Bespielbarkeit ist hervorragend, angenehm tiefe, neuzeitliche Saitenlage, per Stegschrauben in beide Richtungen leicht einstellbar. Die Gitarre ist natürlich geruchsfrei und sauber! Die Mechaniken sind wunderschön und stimmstabil. Der Hals ist kerzengerade, was bei diesen Instrumenten durchaus nicht immer so ist. In diesem Zustand ein Instrument mit neuzeitlicher Bespiel- und Belastbarkeit, aber auch erste Wahl für Sammler! Wir haben sie aus Gründen der Originalität so gelassen, sind aber sicher, dass ein Halspickup (z.B. der DeArmond Rhythm Chief) eine wunderbare Ergänzung für die Gitarre wäre. (Auf Wunsch rüsten wir sie gerne – minimal invasiv – damit aus.)

Maße:
Länge über alles 108 cm; Länge Korpus 53 cm; Unterbug 42,5 cm, Taille 27,5 cm, Oberbug 32 cm; Zargenhöhe 8,5 cm; Mensur 65 cm (Nullbund bis Steg); Breite Griffbrett am Nullbund 4,2 cm, am 12. Bund 5,2 cm; Gewicht 2.600 g; Saitenabstand 12. Bund 2 mm, verstellbar.

Weiterführende Links zu "Rodebald Hoyer „Jazzstar“, um 1962/63"
Zuletzt angesehen